Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes/Jugendalters
 Universitätsmedizin Leipzig

Tanja Müller-Göttken

Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, Psychoanalytikerin (DPV/IPA), Gastwissenschaftlerin
Telefon (0341) 97 - 2 41 05
Telefax (0341) 97 - 2 41 09
E-Mail Tanja.Goettken@uniklinik-leipzig.de

Lebenslauf

1975 Geburt in Barßel, Niedersachsen
1996 - 2002 Studium der Psychologie an der Freien Universität (FU) Berlin
2003 - 2011 Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin in der Ausbildungsrichtung Psychoanalyse und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie am Sächsischen Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie, SPP, Therese Benedek, in Leipzig
2003 - 2007 Psychotherapeutin (PPiA), Station „Psychotherapie schwerer Persönlichkeitsstörungen (P2)" des FKH Hubertusburg, Wermsdorf (Klinikum St. Georg, Leipzig)
2003 - 2007 wissenschaftliche Mitarbeit bei der Studie FIDCOG, First Demyelination and Cognition in Multiple Sclerosis der Universitätskliniken Rostock und Magdeburg
seit 2007 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes- und Jugendalters bei Prof. Dr. Kai von Klitzing, Leipzig
2008 Fellow des IPA Research Training Programme
2010 Approbation zur Psychologischen Psychotherapeutin / Psychoanalytikerin
Sonstiges Mitgliedschaften
Deutsche Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie e.V. (DGPT)
Deutsche Psychoanalytische Vereinigung (DPV/ IPA)
World Association of Infant Mental Health (WAIMH)
Herausgeberbeirat der Zeitschrift Kinderanalyse
Redakteurin der Zeitschrift Psychoanalyse - Texte zur Sozialforschung
Mitglied des Arbeitskreises OPD-KJ 2 (Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik im Kindes- und Jugendalter)

Verantwortliche für Weiterbildung und Forschung im Vorstand des Sächsischen Instituts für Psychoanalyse und Psychotherapie, Therese Benedek e.V., Leipzig


Forschungs-schwerpunkte Psychotherapieforschung, Emotionale Störungen im Kindesalter, Psychoanalytische Entwicklungspsychologie
Forschungsprojekte PaKT


Publikationen

Artikel

Klein, A. M., Müller-Göttken, T., White, L. O., Keitel-Korndörfer, A., & von Klitzing, K. (im Druck). Evaluation der Psychoanalytischen Kurzzeittherapie für Kinder von 4-10 Jahren mit Angststörungen (PaKT): Zusammenfassung der Pilotstudie. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie.

Göttken, T., White, L. O., Klein, A. M., & von Klitzing, K. (2014). Short-term psychoanalytic child therapy for anxious children: A pilot study. Psychotherapy, 51 (1), 148-158. doi: 10.1037/a003602

Müller-Göttken, T., White, L. O., von Klitzing, K. & Klein, A. M., (2014). Reflexive Kompetenz der Mütter als Prädiktor des Therapieerfolgs mit Psychoanalytischer Kurzzeittherapie im Alter von 4 bis 10 Jahren. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 63 (10), 795-811.

White, L. O., Göttken, T., Graneist, A. & Klein, A. M. (2014). Wirksamkeit von Psychotherapie im Kindesalter. Wirksamkeitsstudien zur Behandlung von Angststörungen in der frühen und mittleren Kindheit. Kinderanalyse, 23 (4), 308-353.

Göttken, T. (2013). Depression im Kindesalter als Psychosomatose der Emotionsregulierung. Praxis der Kinderpsychiatrie und Psychotherapie, 62, 793-812.

Göttken, T. (2012). Terapia Psicoanalitica Infantile breve (PaCT) per bambini che mostrano sintomi emotivi e disturbi dell' affettività. Interazioni, 1, 53-68. ISSN:1721-0143

Göttken, T., von Klitzing, K. (2011). „Ich hasse den Kindergarten, weil da bin ich nicht alleine!" Psychoanalytische Kurzzeittherapie für Kinder mit emotionalen Symptomen und affektiven Störungen (PaKT). Kinderanalyse, 19 (3), S. 189- 214. Download Artikel (PDF 165 kB).

Göttken, T. (2011). Editorial. Kinderanalyse, 19 (3), 185-189.

Göttken, T., von Klitzing, K. (2010). Psychoanalytische Kurzzeittherapie für Kinder von 4 bis 10 Jahren - Behandlung emotionaler Symptome und affektiver Störungen. Psychotherapeut, 56 (5), 417-426. Download Artikel (PDF 415 kB).

Göttken, T. (2009). Psychosomatische Aspekte des Schmerzes bei Kindern und Jugendlichen. Kinder- und Jugendmedizin, 9 (5), 271-276. Download Artikel (PDF 98 kB).

Göttken, T. (2008). Allmacht und Ohnmacht. Das Selbstgefühl in der Adoleszenz. Kinderanalyse, 16 (4), 299-328. Download Artikel (PDF 158 kB).

Göttken, T. (2006). Auf den Spuren des Wunsches bei Freud. In. Gast, Lilli; Mattes, Peter (Hg.). Freudiana. Psychoanalytische Denkräume zum 150. Geburtstag von Sigmund Freud, Gießen: Psychosozial-Verlag, 23- 43.

Göttken, T. (2003). Auf den Spuren des Wunsches bei Freud. Psychologie und Gesellschaftskritik, Heft 107/108, 17-37.

Göttken, T. (2002). Auf den Spuren des Wunsches bei Freud - zwischen Progression und Regression. Karl- Abraham-Institut, Berlin, 2002/2003, 62-71.

Bücher (Monographien, Herausgeberschaften)

Göttken, T., von Klitzing, K. (2015). Psychoanalytische Kurzzeittherapie mit Kindern (PaKT). Stuttgart: Klett-Cotta.

Göttken, T., von Klitzing, K. (2014). Manual for Short-term Psychoanalytic Child Therapy
(PaCT)
. London: Karnac Books.

Göttken, T., von Klitzing, K. (2013). „Da fehlt etwas"! Die Arbeit mit Vätern in der psychoanalytischen Kurzzeittherapie für Kinder mit Depression und Angststörungen (PaKT). In: Walter, H., Hierdeis, H. (Hrsg.). Väter in der Psychotherapie. Der Dritte im Bunde? S. 131-165.

Decker, O., Göttken, T., Rothe, K., Schröder, S. (Hg.) (2010). Außerfamiliäre Betreuung im frühen Kindesalter. Psychoanalyse - Texte zur Sozialforschung, 14 (2/3).

Göttken, T. (2008). Auf den Spuren des Wunsches bei Freud. Konzeptlogische Untersuchung eines psychoanalytischen Grundbegriffs. Saarbrücken: Verlag Dr. Müller.

Lehrtätigkeiten

Lehrbeauftragte an der International Psychoanalytic University (IPU), Berlin

Dozentin am Sächsischen Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie - Therese Benedek, Leipzig: Blockseminar „Psychoanalytische Entwicklungspsychologie"

Lehrbeauftragte an der Abteilung für Medizinische Soziologie und Medizinische Psychologie bei Herrn Prof. Brähler an der Universität Leipzig (2004)


Ausgewählte Kongressbeiträge

2013
Tanja Göttken: Neue Väter(-Rollen), alte Konflikte? Frühe Triangulierung im Spannungsfeld
von gesellschaftlichem Wandel und familiären Konflikten. Vortrag am 7.11.2013 während der Jahrestagung der Landesarbeitsgemeinschaft für Erziehungsberatung Hessen (LAG-Hessen).

Tanja Göttken: Depression durch frühen Trennungsstress? Der Beitrag der Neuropsychoanalyse zum Verständnis der Auswirkungen frühkindlicher Trennungserfahrungen. Workshop am 7.11.2013 während der Jahrestagung der Landesarbeitsgemeinschaft für Erziehungsberatung Hessen (LAG-Hessen).

Tanja Göttken: Vom szenischen Verstehen zur Deutung - Zugänge zum Unbewussten in der psychoanalytischen Kurzzeittherapie für Kinder. Vortrag am 27.8.2013 während der DPV Summer School in Frankfurt am Main.

Tanja Göttken: Verraten wir unsere psychoanalytische Seele, wenn wir ein kinderanalytisches Behandlungsparadigma empirisch überprüfen? Vortrag am 1.3.2013 während der Frühjahrstagung der DPV.

2012
Tanja Göttken: „Der Schatten des Objekts". Psychoanalytische und entwicklungspsychologische Modelle der Depression - früher und heute. Vortrag am 11.2.2012 während der 18. Konferenz der VAKJP-Arbeitsgemeinschaft für wissenschaftlichen Austausch in Frankfurt am Main.

2011
Tanja Göttken, Annette M. Klein, Lars O. White & Kai von Klitzing: Psychoanalytische Kurzzeittherapie (PaKT) für Kinder mit emotionalen Störungen des Kindesalters und affektiven Störungen - Evaluation von Wirksamkeit, Indikation und Anwendbarkeit eines psychoanalytisch orientierten Therapiemanuals. Vortrag am 25.9.2011 bei der Jahrestagung der DGPT in Halle.

Tanja Göttken: Brief Psychoanalytic Child Therapy (PaCT) for children showing emotional symptoms and affective disorders. Vortrag am 14. 5. 2011 anlässlich des wissenschaftlichen Symposiums „frühe Kindheit" des Centro Benedetta D'Intino, Mailand, Italien.

Tanja Göttken, Lars O. White, Annette M. Klein, Kai von Klitzing: Psychoanalytische Kurzzeittherapie für Kinder mit emotionalen Symptomen und affektiven Störungen - Evaluation von Wirksamkeit, Indikation und Anwendbarkeit. Vortrag anlässlich der Wissenschaflichen Tagung der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie (DGKJP) am 3.3.2011 in Essen.

2010
Tanja Göttken, Kai von Klitzing: Psychoanalytic Child Therapy (PaCT) for children between 4 and 10 years of age showing affective disorders and emotional symptoms. Vortrag anlässlich des 12. Weltkongresses der World Association of Infant Mental Health (WAIMH) am 30.6.2010 in Leipzig.

Tanja Göttken, Lars O. White, Annette M. Klein und Kai von Klitzing: Psychoanalytic Child Therapy (PaCT): Evaluation of Outcome. Vortrag anlässlich des 12. Weltkongresses der World Association of Infant Mental Health (WAIMH) am 1.7.2010 in Leipzig.

Tanja Göttken, Annette M. Klein und Kai von Klitzing: Psychoanalytische Kurzzeittherapie für Kinder mit emotionalen Symptomen und affektiven Störungen - Evaluation von Wirksamkeit, Indikation und Anwendbarkeit. Poster anlässlich der 3. wissenschaftlichen Tagung für Psychotherapieforschung im Kindes- und Jugendalter (2. Posterpreis). Download Poster (JPG 1,0 MB).

2009
Tanja Göttken und Kai von Klitzing: Psychoanalytische Kurzzeittherapie für Kinder mit emotionalen Symptomen und affektiven Störungen - Evaluation von Wirksamkeit, Indikation und Anwendbarkeit. Vortrag anlässlich des Wissenschaftlichen Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie (DGKJP) am 3.3.2009 in Hamburg.

2008
Tanja Göttken: Brief Psychoanalytic Child therapy- Evaluation of Outcome. Vortrag während des 14. Research Training Programms der IPA im August 2008 in London.

Tanja Göttken, Annette M. Klein und Kai von Klitzing: Psychoanalytische Kurzzeittherapie für Kinder mit emotionalen Symptomen und affektiven Störungen - Perspektiven zu Evaluation von Wirksamkeit, Indikation und Anwendbarkeit. Vortrag anlässlich der Wissenschaftlichen Tagung „Psychotherapie" der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie (DGKJP) am 28.2.2008 in Heidelberg.

Tanja Göttken: Allmacht und Ohnmacht - das Selbstgefühl in der Adoleszenz. Vortrag anlässlich der 2. wissenschaftlichen Tagung Technik und Praxis der Kinderanalyse in Tübingen. 


 
Letzte Änderung: 13.03.2017, 21:51 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes/Jugendalters