Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes/Jugendalters
 Universitätsmedizin Leipzig

Ergotherapie

In der Ergotherapie stehen eine Vielzahl von Medien (Therapiemittel) im Mittelpunkt. Unterschiedlichste Materialien und Verfahren kommen zum Einsatz.

Durch die Arbeit mit handwerklichen Techniken und bildnerischen Materialien soll die emotionale, motorische sowie kognitive Entwicklung der Kinder und Jugendlichen gefördert werden. Weiterhin lernen die Patienten Wünsche und Bedürfnisse wahrzunehmen und auszudrücken, ebenso sich mit Mitmenschen auseinander zu setzen, sich einzulassen und abzugrenzen. Im Verlauf der ergotherapeutischen Behandlung werden z. B. Konzentration, Anstrengungsbereitschaft, Ausdauer, Umgang mit Kritik und Frustration, Selbstständigkeit, Selbstwertgefühl, Grob- und Feinmotorik der Patienten deutlich, woraus sich Arbeitsweisen und Zielsetzungen ergeben.

Die drei Hauptmethoden der Therapie sind:

Kompetenzzentrierte Methode

  • Einsatz von ausgewählten handwerklichen Techniken
  • Erwerb von nicht vorhandenen oder verlorengegangenen Fähigkeiten und Kompetenzen, Trainieren von Fertigkeiten (Ausdauer, planvolles Arbeiten, Konzentration)

Ausdruckszentrierte Methode

  • Einsatz von gestalterischen Mitteln (z.B. Ton, Seidenmalerei), die als Ausdrucks- und Kommunikationsmittel sowie als Mittel der Selbstdarstellung dienen
  • Auseinandersetzung mit Inhalten des eigenen Gefühlserlebens

Interaktionszentrierte Methode

  • u. a. Einsatz von handwerklichen Techniken (Ton, Speckstein, Holz etc.) und bildnerischen Verfahren
  • gruppendynamischer Prozess steht im Mittelpunkt (eigene Wünsche / Ideen äußern und erkennen; Kritikfähigkeit und Toleranz erhöhen; Üben, sich zu integrieren, sich durchzusetzen; Einhalten von Regeln und Grenzen) Daneben kommen verschiedene Verfahren wie z.B. kognitive Trainingsverfahren (u.a. Wahrnehmungstraining, Konzentrationstraining) zum Einsatz.

Zielbeispiele

  • Verbesserung kognitiver und motorischer Fähigkeiten
  • Förderung von Kreativität und Phantasie
  • Schaffen von Erfolgserlebnissen, Üben mit Misserfolg umzugehen
  • Förderung des Selbstvertrauens und der Selbstständigkeit
  • Üben von gezielter Handlungsplanung und -ausführung
  • Abbau von Frustration und Aggressionen

Ergotherapie Malen








Ergotherapie








Ergotherapie Töpfern








Ergotherapie Zeichnen








Ergotherapie Basteln

Die Therapie findet je nach Indikationsstellung in verschiedenen Sozialformen statt: Einzeltherapie, Einzelarbeit in der Gruppe oder Gruppentherapie.

 
Letzte Änderung: 17.04.2014, 08:49 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes/Jugendalters