Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes/Jugendalters
 Universitätsmedizin Leipzig

Snoezelen

Der Begriff kommt aus dem Niederländischen und bedeutet soviel wie "Schnuppern und Entspannen."
Snoelzen In diesem "Sinnes-Raum" werden aber neben Tast- und Geruchssinn auch Sehen, Hören sowie die Tiefensensibilität und der Raum-Lage-Sinn angesprochen und stimuliert.

Es erfolgt eine Integration verschiedener angenehmer Sinneswahrnehmungen, ein Umstand, der für die gesunde allseitige Entwicklung eines Kindes außerordentlich wichtig ist. Besonders bedeutsam ist dieses Angebot für wahrnehmungsgestörte und entwicklungsverzögerte Kinder und Jugendliche.

 
Letzte Änderung: 10.11.2009, 17:32 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes/Jugendalters