Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes/Jugendalters
 Universitätsmedizin Leipzig

Logopädie

Logotherapie Die Logopädie als Behandlungsmethode beinhaltet Diagnostik, Therapie und Prävention aller Erkrankungen, die mit Sprachverständnis, gesprochener und geschriebener Sprache verbunden sind.
Das Berufsfeld der Logopädie liegt dabei im Grenzbereich zwischen Geisteswissenschaften, Naturwissenschaften und Medizin und integriert in die Arbeit verschiedene wissenschaftliche Disziplinen, u. a. Linguistik, Psychologie, Medizin und Heilpädagogik.

Logotherapie In der Klinik werden vorwiegend neurologisch und psychisch bedingte Sprach- und Sprechstörungen behandelt. Die logopädischen Maßnahmen umfassen das Erstellen einer Diagnose, Beratung und die Therapie von Störungen des Sprachverständnisses, der gesprochenen und geschriebenen Sprache, des Sprechens, der Atmung, der Stimme, der Mundfunktion, des Hörvermögens, des Schluckens und der Wahrnehmung.

Logotherapie Auch das frühzeitige Erkennen der Lese-Rechtschreib-Schwäche stellt eine wichtige Aufgabe der Logopädie dar.

Im Mittelpunkt stehen somit einerseits die Prävention von Artikulationsdefiziten sowie die sprachlich-soziale Rehabilitation der Patienten mit den entsprechenden Beeinträchtigungen der Kommunikation.

Die Wichtigkeit dieser Therapieform zeigt sich in der zunehmenden Tendenz derartiger Störungen.

 
Letzte Änderung: 10.11.2009, 17:23 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes/Jugendalters