Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes/Jugendalters
 Universitätsmedizin Leipzig

Essstörung

Essstörungen manifestieren sich oft als:
  • Anorexia nervosa = Pubertätsmagersucht
  • Bulimia nervosa = Ess-Brech-Sucht

Es handelt sich hierbei um schwere psychosomatische Krankheitsbilder, bei denen psychische Ursachen körperliche Erscheinungen hervorrufen, die aber auf der körperlichen Ebene nicht ausreichend behandelbar sind. Das heißt, dass eine sinnvolle Behandlung dieser Krankheiten immer auch Psychotherapie erfordert.

Anorexie

selbst herbeigeführte Gewichtsabnahme, manchmal unterstützt durch Appetitszügler, Abführmittel und/oder harntreibende Medikamente

Bulimie

Aufnahme großer Nahrungsmengen mit anschließend selbst herbeigeführtem Erbrechen.

Prävalenz von Anorexie und Bulimie
Biospychosoziales Ursachenmodell
Diagnostische Leitlinien
Differenzierung der Anorexia nervosa
Körperliches Erscheinungsbild
Psychopathologische Kriterien
Komplikationen von Anorexie und Bulimie
Therapien
Frühwarnzeichen für Außenstehende

Unter der Internetplattform zu Essstörungen www.ab-server.de finden sich weitere interessante Infos und Wissenswertes rund um das Thema Essstörungen.

zum BMI-Rechner

 
Letzte Änderung: 02.04.2015, 10:20 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes/Jugendalters