Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes/Jugendalters
 Universitätsmedizin Leipzig

Spezialsprechstunden

Um der qualifizierten Betreuung von Schwerpunkt-Patientengruppen gerecht zu werden, bietet die Klinik zusätzlich zum allgemeinen Ambulanzangebot Spezialsprechstunden an.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu folgenden Angeboten:

Sprechstunde Klinikdirektor
Sprechstunde für Kinder von 4 bis 8 Jahren
Sprechstunde für Fütterstörungen, Essstörungen und Adipositas
Familiensprechstunde für Kinder schwer erkrankter Eltern
Spezialsprechstunde zur Diagnostik von Störungen aus dem autistischen Formenkreis


Sprechstunde Klinikdirektor Prof. Dr. med. von Klitzing
Anmeldung Frau Welke
Tel.: (0341) 97 - 2 40 10
Fax: (0341) 97 - 2 40 19

Sprechstunde für Kinder von 4 bis 8 Jahren  
Anmeldung Tel.: (0341) 97 - 2 41 05
Fax: (0341) 97 - 2 41 09

Emotionale und Verhaltensstörungen beginnen immer früher. Die Prognose einer psychischen Störung ist umso besser, je früher sie diagnostiziert und behandelt wird. Damit einem Scheitern an den Anforderungen, welche die Schule an das Kind stellt, vorgebeugt werden kann, sind frühe Behandlungen äußerst wichtig.

Häufige Symptome

  • Störendes Verhalten
  • Entwicklungsverzögerungen
  • Zwänge
  • Tics
  • Essstörungen
  • Ängste
  • Hyperaktivität
  • Störung von Aufmerksamkeit und Konzentration
  • „Stille"

Versteckte Symptome

  • Ängste
  • depressive Verstimmungen
  • schüchtern-gehemmtes, träumerisches Verhalten
  • Selbstverletzungen
  • Suizidalität
  • sozialer Rückzug
  • Einnässen
  • Einkoten

Manche Kinder verfügen noch nicht über die Fähigkeit, innerseelische Konflikte sprachlich auszudrücken, sondern teilen sie der Umgebung durch ihr Verhalten mit. Ziel der Therapie ist, die Schwierigkeiten des Kindes und der Eltern zunächst besser zu verstehen, um dann das Verhalten verändern zu können. Solche Veränderungen können dazu führen, dass die Situation des Kindes im Familiengefüge und auch im Kindergarten verbessert und so das Kind dauerhaft in seiner Entwicklung gefördert wird. Auch die Eltern und die ErzieherInnen finden dadurch Entlastung.
Für einen Teil dieses neuen Angebotes wird es auch eine systematische Forschung geben, für die wir die Kinder und Eltern um Mithilfe bitten.

Wir sind gerne bereit, schon vor einer möglichen Anmeldung Eltern und /oder ErzieherInnen über die Auffälligkeiten bei Kindern und die Notwendigkeit einer Behandlung zu beraten. Das Einverständnis der Eltern vorausgesetzt, tauschen wir uns gerne mit den Kindergarten-ErzieherInnen und LehrerInnen über die Probleme des Kindes aus.

Je nach Indikationsstellung bieten wir ambulante psychoanalytische Kurzzeittherapie für Eltern und Kind, oder tagesklinische bzw. stationäre psychotherapeutische Behandlung an.


Sprechstunde für Fütterstörungen, Essstörungen und Adipositas  
Anmeldung Tel.: (0341) 97 - 2 41 05
Fax: (0341) 97 - 2 41 09

Magersucht, Ess-Brechsucht, Heißhungerattacken oder Fressanfälle sind bekannte Probleme. In unserer Spezialsprechstunde besprechen und behandeln wir solche Probleme, die als Essstörungen wie Anorexie, Bulimie, Binge Eating oder bei Übergewicht als Adipositas bezeichnet werden.

Meist treten sie bei Jugendlichen auf, können aber auch im Kindesalter erscheinen und erkannt werden. Die Ursachen sind häufig vielfältige psychische, soziokulturelle oder familiäre aber auch genetische Faktoren.
Essstörungen und Adipositas sind oft mit anderen psychischen Erkrankungen (z. B. Zwangs- und Angststörungen, Depression) verbunden oder rufen organische Folgeerkrankungen hervor. Deshalb ist es wichtig, frühzeitig Hilfe in Anspruch zu nehmen.

In der Spezialsprechstunde bieten wir

  • Diagnostik
  • Aufklärung über das Krankheitsbild
  • Aufklärung über mögliche Behandlungsschritte
  • ambulante Therapie
  • lebensstilorientierte Therapie. Hier soll der eigene Lebensstil so verändert werden, dass ein gesundes Ernährungs- und Bewegungsverhalten dauerhaft im Alltag praktiziert werden kann.

Weiterhin bieten wir

  • „Weichenstellung" für eine tagesklinische oder stationäre Therapie
  • Behandlung körperlicher Folgeerkrankungen durch die Kooperation im Zentrum für Frauen- und Kindermedizin
  • ambulante Nachbetreuung nach teil- und/oder stationärer Behandlung
  • Gespräche für Eltern, Angehörige,
  • Gleichaltrige, Lehrer und alle anderen besorgten Personen

Mehr Informationen erhalten Sie in einem Flyer (PDF 3,1 MB).

Familiensprechstunde für Kinder schwer erkrankter Eltern
 Anmeldung/ Infos Tel.: (0341) 97 - 2 41 05

Mehr Informationen zur Familiensprechstunde erhalten Sie im Flyer (PDF 279 kB).

Spezialsprechstunde zur Diagnostik von Störungen aus dem autistischen Formenkreis
Anmeldung Tel.: (0341) 97 - 2 41 05
Fax: (0341) 97 - 2 41 09

Die spezifische Symptomatik des Autismus ist früh erkennbar!

Auffälligste Merkmale sind vielfältige soziale Schwierigkeiten sowie das Unvermögen mit anderen Kindern angemessen in Kontakt zu treten. Neben diesen Verhaltensabweichungen sind häufig motorische Ungeschicklichkeit/ Beeinträchtigung sowie eine eingeschränkte Sprachentwicklung zu beobachten.

Eine sichere Diagnose der autistischen Störung erfordert die gezielte, symptomorientierte Befragung der Eltern und eine strukturierte Beobachtung des Verhaltens des betroffenen Kindes oder Jugendlichen.

Die Sitzungen finden im ambulanten Rahmen statt, können aber je nach Bedarf auch teilstationär erfolgen. Nach Diagnosestellung beraten wir Sie über weitere Fördermöglichkeiten und Hilfen für Ihr Kind.
 
Letzte Änderung: 04.08.2014, 14:15 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes/Jugendalters